Ibiza Burg

Die Burg auf Ibiza

Über der Stadt Eivissa befindet sich die alte Burg von Ibiza, die Castillo de Eivissa . Bevor die Häuser von einer Stadtmauer geschützt wurden, war die Burganlage in Einheit mit der Almudaina in der Innenstadt eine Befestigung gegen Feinde und Angriffe. Hier konnten sich die Bürger und Verteidiger verschanzen.

Heute zählt die Festung zum Weltkulturerbe und wird jährlich von vielen Touristen besucht. Hier möchten wir euch nicht nur alle Informationen rund um die Gegenwart und Geschichte der Burg auf Ibiza verraten, sondern auch, welche Hotels und Restaurants ihr auf der Burg finden könnt. 


Beeindruckendes Erbe in der modernen Gegenwart

Eivissa lautet der katalanische Name der Insel, die wir gewöhnlich als Ibiza kennen. Bis heute umgibt ein mächtiger Schutzwall aus Stein die gesamte Altstadt mit der Kathedrale und der Burg. Seit 1999 gehört Eivissa daher zum Weltkulturerbe.

Burg Ibiza - Tor
Shutterstock #1386360557

Während unten im Hafen Schiffe und Yachten aus- und einlaufen und damit für immerwährende Betriebsamkeit sorgen, wirken die Plätze und Gassen der Altstadt dagegen ruhig und gemächlich. Hier gehen die Uhren ein wenig langsamer als im Rest der Welt. Während in den Einkaufs- und Vergnügungsmeilen Sa Penya und La Marina gewissermaßen der Bär steppt und das Leben tobt, könnt ihr euch in den stillen Gassen der Altstadt zwar nicht verlaufen, doch ein wenig von dem Flair genießen, wie es früher einmal gewesen sein mag, zu der Zeit, als hier noch Handwerker und Fischer lebten und geruhsam ihrem Tagwerk nachgingen.

In die Altstadt hinter der Stadtmauer kommt ihr durch eines der vier Tore hinein. Eines davon liegt direkt oberhalb von La Marina, dem Viertel am Hafen. Dieses wird Portal de Ses Taules genannt und bildete einst das Haupttor, hinter dem sich der Waffenhof, der Patio de Armas befand.

Auf der Plaza de Vila befinden sich heute zahlreiche Restaurants. An lauen Sommerabenden bieten sie auf ihren Terrassen wunderbare Plätze, auf denen ihr hier die hervorragende Küche genießen könnt. Ihr findet viele kleine Geschäfte mit Souvenirs, Kunsthandwerk, aber auch eine der namhaftesten Kunstgalerien, die es auf der Insel gibt.

Burg Ibiza - Gassen
Shutterstock #1219927483

Das Museum für Zeitgenössische Kunst zeigt nicht nur Werke einheimischer Künstler, sondern auch die Werke von ausländischen Künstlern. Allerdings müssen diese für eine Weile auf der Insel leben oder gelebt haben und sich mit ihr verbunden fühlen. Von der Burg aus könnt ihr eine grandiose Aussicht auf den Hafen genießen. Seid ihr hier oben angekommen, liegt die Bucht vor euch und ihr könnt das stetige Aus- und Einlaufen der zahlreichen Schiffe so lange beobachten, wie ihr wollt. Ihr könnt die gesamte Stadt auf dem breiten Wehrgang der Mauer umrunden. Besonders von den mächtigen oberen Bastionen aus habt ihr immer wieder eine hervorragende Sicht, schließlich waren sie genau dafür gebaut. Angreifer hatten keine Chance, sich hier zu verstecken.

Auf der westlichen Mauer findet ihr zahlreiche Tafeln mit Informationen. Diese erzählen viel darüber, wie einst die Mauern zur Verteidigung dienten. Auch wenn die tiefer liegenden Bastionen nicht solche grandiose Aussicht bieten, lohnt es sich dennoch, diese zu besichtigen. Hier stehen die alten Kanonen der Stadtbefestigung, ihr findet Ausstellungen und ein Teil des Kunstmuseums ist ebenfalls hier untergebracht. 


Die Geschichte von Burg und Stadt

Seit den Phöniziern wurden die Insel, Stadt – und damit auch die Burg – immer wieder belagert und erobert. Hier herrschten Römer und Mauren, Piraten versuchten, Beute in der reichen Stadt zu machen.

Stadt und Burg gehören zusammen und beschützen einander. Mit Mauern umgeben, von Türmen bekränzt, könnt ihr in Eivissa dem Flair vergangener Zeiten nachspüren. Seit dem Mittelalter ragt die Burg Es Castell über die Stadt, ihre Gründung und damit ihre Fundamente sind jedoch bedeutend älter.

Burg Ibiza - Aussicht
Shutterstock #534593590

Der gewaltige Turm Torre del Homenaje trutzt zwar heute nur Regen und Sturm, bot jedoch früher Angreifern die steinerne Stirn. Er ist ein Teil der großartigen Anlage und bot einst der nur durch einen Platz entfernte Kathedrale trutzigen Schutz. Die gesamte Anlage der Altstadt ist eine riesige Festung und schützte mit ihrem doppelten Mauerring einst nicht nur die Reichen, sondern auch die Handwerker und Fischer vor den Überfällen der Piraten.

Die Festung, wie ihr sie heute vorfinden könnt, stammt aus dem 16. Jahrhundert. Philippe II. ließ damals den Vorgängerbau gegen die gerade neu aufgekommenen Kanonen verstärken. Daher gibt es nicht – wie zuvor üblich – mächtige Burgtürme mit kleinen Schießscharten, sondern Bastionen, geometrische Fünfecke, die aus der Mauer ragen und damit das zwischen ihnen liegende Feld unter Beschuss nehmen können. Hier kann sich kein Angreifer im toten Winkel verstecken. Die Bastion auf der Insel war eine der ersten, die nach den damals neuen militärischen Gegebenheiten verbessert wurden. Nach ihrem Vorbild ließen die spanischen Herrscher später viele weitere Festungen errichten, selbst in den südamerikanischen Ländern, in denen sie herrschten.

Burg Ibiza - Kanonen
Shutterstock #1246143499

Inzwischen sind große Teile restauriert und die Festung von Ibiza ist die am besten in diesem Stil erhaltene Festung. 


Hotels auf der Burg

Auf der gesamten Insel gibt es so viele Hotels, dass eine Aufzählung hier sämtliche Rahmen sprengen würde.

Von einfachen Unterkünften über gediegene Mittelklassehotels bis hin zu luxuriösen Palästen für den internationalen Jetset gibt es für jeden Geldbeutel den passenden Aufenthalt.

Nachts steigt gerne die Party auf der Baleareninsel, wenn ihr das mögt, braucht ihr nur zu warten, bis der Mond am Himmel erscheint. Wenn ihr es jedoch ruhiger angehen wollt, ist das auf Ibiza ebenfalls kein Problem. Erholung pur gibt es an einsamen Buchten und Stränden mit feinstem Sand. Eivissa bietet euch eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten.

Die Hotels auf der Burg punkten mit ihrem weiten Blick über die Altstadt und den Hafen. Der internationale Flughafen von Ibiza verbindet die Insel mit Europa und dem Rest der Welt. Wenn ihr wollt, könnt ihr aber im Sommer auch direkt vom spanischen Festland aus mit dem Katamaran oder einer Fähre das Meer überwinden und Ibiza ansteuern.

Direkt auf der Burg befindet sich ein Luxushotel der spanischen Hotelkette Paradores. Diese liegt im Turm Torre del Homenaja und wird auch als Castell Almudaina bezeichnet. Wer hier übernachtet, schläft in einem Bauwerk, dessen Gründung weit zurückliegen. Hier stand zunächst ein punisches Heiligtum, später errichteten die Mauren auf den Grundmauern einen Palast. Als die Christen kamen und siegen, bauten sie die Festung aus dem rötlichen Sandstein. 


Restaurants auf der Burg

Auf der Burg von Eivissa gilt das Gleiche wie auf der gesamten Insel: Ihr könnt aus zahlreichen hervorragenden Restaurants auswählen. Ganz nach Gusto gibt es kulinarische Genüsse, das gilt für ein romantisches Diner ebenso wie für die zahlreichen traditionellen Gerichte, ob mit Fisch oder ohne.

Auf eines könnt ihr euch in jedem Fall verlassen: Auf ganz Ibiza könnt ihr gut und gerne essen. Die Kochkunst ist berühmt und hat Wurzeln, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Probiert einmal den Schmortopf sofrit pagès oder das Fischgericht bullit de peix und ihr werdet schmecken, wie großartig sich hier Tradition und Moderne verbinden.

Burg Ibiza - Essen
Shutterstock #1024600255

In den meisten der ausgezeichneten Restaurants werden neben modernen auch immer traditionelle Gerichte angeboten. Wenn ihr Vegetarier oder Veganer seid, könnt ihr in Gemüse und den vielfältigen Aromen schwelgen. Aus sonnensüßen Melonen und gereiften Tomaten, zusammen mit buntem Reis zaubern Ibizas Köche immer wieder neue Gerichte.

Falls nicht, probiert euch einfach durch die vielfältig angebotenen Speisen, die in der Hauptsache mit Fleisch aus Lamm, Schwein und Huhn, Paprikawurst sobrasada oder Blutwurst butifarra zubereitet werden. Das sonnige Klima der Baleraren lässt allerdings nicht nur das Obst und Gemüse gut reifen, sondern sorgt auch für die unvergleichlichen Aromen der spanischen Küche.

Die Gerichte werden gerne und gut gewürzt, Knoblauch, Pfeffer, Zimt, Safran und Nelken sind nur einige der dabei verwendeten Aromen. Dank der Lage am Mittelmeer gibt es ebenso viele Gerichte aus fangfrischem Fisch. Falls ihr nach dem oft üppigen Hauptgang noch einen Nachtisch vertragen könnt, gibt es auch in diesem Fall zahlreiche Leckereien.

Hier könnt ihr gut speisen:

  • Marina Botafoch: STK Ibiza oder A Son de Mar
  • Dalt Vila: Es Mirador, El Olivo Mio, La Mezcalería Mexiterránea, oder Plaza del Sol
  • Boulevard Vara de Rey: La Cava


Museen und Kirchen in Eivissa

Museu d´Art Contemporani

Adresse: C/Ronda Narcís Puget s/n

Öffnungszeiten: von Mai bis September Dienstags bis Freitags von 10-13.30 Uhr und 17-20 Uhr, Samstags und Sonntags von 10-13.30 Uhr, sonst von Dienstags bis Freitags von 10-13.30 Uhr und 16-18 Uhr

Museu Arqueològic

Adresse: Pl. de la Catedral 3

Öffnungszeiten: von April bis September Dienstags bis Samstags von 10-14 Uhr und 18-20 Uhr, Sonntags von 10-14 Uhr, sonst Dienstags bis Samstags von 9-15 Uhr, sowie Sonntags von 10-14 Uhr.

Centre d´Interpretació Madina Yabisa

Öffnungszeiten: Juli bis August von 10-14 Uhr und 18-21 Uhr, sonst 10-14 Uhr und 17-20 Uhr, Sonntags von 10-14 Uhr, Montags geschlossen, der Eintritt beträgt zwei Euro

Museu Puget

Adresse: C/Sant Ciriac 18

Öffnungszeiten: Mai bis September Dienstags bis Sonntags von 10-13.30 Uhr, Dienstags bis Freitags von 17-20 Uhr, sonst Dienstags bis Sonntags von 10-13.30 Uhr und 16-18 Uhr.

La Catedral, Pl. de la Catedral s/n

Öffnungszeiten: Die Kathedrale ist von Dienstags bis Samstags zwischen 9.30-13.30 Uhr geöffnet, manchmal auch zwischen 17-20 Uhr, die Messen finden Sonntags und Feiertags ab 10.30 Uhr statt. Das Diözesanmuseum ist Montags von 9.30-13.30 Uhr, Dienstags bis Samstags von 9.30-13.30 Uhr und 18-21 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet EUR 1,50. Im Winter ist die Kathedrale oft geschlossen.

Nähere Informationen zu Ibizas Museen findet Ihr in dem Bolgbeitrag Die 5 besten Museen auf Ibiza.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like