Ibiza Stadt

Auf der Baleareninsel Ibiza befindet sich die gleichnamige Hauptstadt, die im katalanischen als Eivissa bekannt ist. Die Einheimischen bezeichnen die Stadt einfach als Vila, da der Name Eivissa für die gesamte Insel verwendet wird. Ibiza-Stadt, gelegen an der Südostküste der Insel, hat rund 50.000 Einwohner und ist damit die größte Gemeinde Ibizas. Bars, Restaurants und Boutiquen machen den Ort zu einem perfekten Urlaubsziel mit mediterranem und weltoffenem Flair. Berühmt ist Ibiza für seine High Society-Szene und die angesagten Techno-Clubs.

Ort mit Geschichte

Die Geschichte von Ibiza-Stadt beginnt im 7. Jahrhundert vor Christus, als Phönizier auf der Insel landeten. Sie benannten das neu entdeckte Eiland Ebusim nach Ihrer Gottheit, woraus im Laufe der Zeit das Wort Ibiza wurde. Von historischen Zeiten berichtet die Nekropole von Puig des Molins (Mühlenberg). Es handelt sich hierbei um das größte und besterhaltene Gebäude aus Zeiten der Phönizier im westlichen Mittelmeer. Heute existieren noch 3.000 Grabanlagen, die jedoch nur einen Bruchteil der einstigen Anlage darstellen. Die Hypogäen, die unterirdischen Gräber, können von Touristen über das Monografische Museum besichtigt werden.

Burg Ibiza - Kanonen
Shutterstock #1246143499

Außerdem lassen sich in Ibiza-Stadt an den unterschiedlichsten Stellen die historischen Stätten der Phönizier entdecken. Hierzu zählt auch die Burg Dalt Vila, einer der geschichtsträchtigsten Orte der Insel. Die Festung wurde ebenfalls durch die Phönizier gegründet und noch heute leben die Menschen hinter den alten Stadtmauern. Später kamen Karthager, Römer und Mauren in die Stadt und hinterließen ihre Fußspuren. Die historische Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zugang zur Altstadt erhalten Touristen über eine Zugbrücke und das traditionsreiche Stadttor “Portal de ses Taules“. Hinter den Stadtmauern führen alle Wege zur Kathedrale von Ibiza. Das Gotteshaus Santa Maria de La Nieves thront hoch über der Gemeinde und kann von Touristen besichtigt werden. Ebenfalls in der Altstadt befindet sich das ehemalige säkularisierte Kloster Santo Domingo, in dem heute das Rathaus untergebracht ist. Einen wunderbaren Blick hat der Besucher von der Stadtmauer aus über die Neustadt und den Jachthafen.

Rund um die Altstadt

Verlässt der Ibiza-Besucher die Altstadt in Richtung Hafen, kommt er in das Viertel La Marina. In den alten Fischerhäusern werden unzählige kunsthandwerkliche Produkte aus eigener Herstellung angeboten. Viele Händler stehen hier hinter klappbaren Ständen, die bis weit in die Nacht geöffnet sind.

An der Hafenpromenade zeigt Ibiza einen ersten Eindruck seiner Partyszene. Musikbars laden die Besucher zu ersten Drinks ein. Hier an der Hafenpromenade befindet sich ein erster Kai, fernab des eigentlichen Jachthafens. Hier legen die privaten Schiffe der Prominenten an und viele Urlauber machen sich einen Spaß daraus, die Besitzer der jeweiligen Jachten mit dem Handy über das Internet ausfindig zu machen.

Die Hafenpromenade wurde vor einiger Zeit neu gestaltet und lädt durch seine weitläufigen Plätze zum Verweilen ein. Es befindet sich eine Open-Air-Bühne an der Promenade, auf der während der warmen Jahreszeit musikalische Events stattfinden. 

Ibiza Stadt Hafen
Shutterstock #1396341497

Die Neustadt mit urbanem Flair

Der Puls der Gemeinde Ibiza schlägt in der Neustadt in den Vierteln Sa Penya und S´Eixample. Hier befinden sich unzählige Ketten, Geschäfte, Banken und die kommunalen Einrichtungen von Ibiza-Stadt. Außerhalb der Stadtmauern nimmt die Enge ab und einige Plätze präsentieren das Leben der einheimischen Bevölkerung. Auf dem Boulevard Vara de Rey oder den Plätzen Plaza del Parque und Parc de la Pau treffen sich die Einheimischen.

Rund um die Avenida de Bartomeu de Roselló befinden sich unzählige Boutiquen wie Zara, Benetton, Calzedonia, Women´s Secret oder Ibiza Women. Außerdem sind in der Neustadt viele Restaurants angesiedelt, wobei insbesondere die Tapasbars herausstechen. Hier lassen sich die Köstlichkeiten der mediterranen Küche in kleinen Häppchen genießen.

Und wer lieber selber kocht, sollte dem Mercat Nou einen Besuch abstatten. Hierbei handelt es sich um die Markthalle der Gemeinde Ibiza, in der frische Lebensmittel angeboten werden. Insbesondere die Auswahl fangfrischer Fische ist unglaublich groß. Doch auch mediterranes Obst und Gemüse kann hier frisch gekauft werden.

Luxuriöser Jachthafen Marina Botafoch

Ibiza ist berühmt für seinen gehobenen Lebensstandard und die High Society. Dies liegt hauptsächlich am Viertel rund um den Jachthafen Marina Botafoch, der sich auf der gegenüberliegenden Seite des Hafenbeckens, von der Altstadt aus gesehen, befindet. Hier befinden sich die Luxushäuser der Gemeinde. Die Hafenpromenade ähnelt eher einem Park als einer Anlegestelle für Schiffe. Hier im Viertel befinden sich die Gourmettempel der Gemeinde. Außerdem haben sich international bekannte Designer mit Außenstellen ihrer Boutiquen niedergelassen. Prominente, Scheichs und Neureiche aus der ganzen Welt geben sich im Jachthafen Marina Botafoch die Klinke in die Hand.

Kulinarisches Ibiza

Ibiza steht kulinarisch auf einem ganz hohen Niveau. Da unzählige Touristen in der Stadt Urlaub machen, ist das Angebot an Restaurants riesig. Für die unterschiedlichen Herkunftsländer der Urlauber ist außerdem nahezu aus jeder Ecke der Welt ein Spezialist vor Ort, der die einheimischen Gerichte zubereitet. Rund um den Jachthafen ist das Angebot gehoben. Gourmethäuser bieten besondere Speisen für die High Society. Die Außenterrassen bieten einen überragenden Blick über die Hafenanlage mit ihren Jachten.

Ibiza Stadt Restaurant
Shutterstock #486701971

Wer es nicht so ganz exklusiv haben möchte, der wechselt in die Altstadt. Innerhalb der Stadtmauern in den verwinkelten Gassen der Burg Dalt Vila lässt sich an jeder Straßenecke etwas zu Essen finden. In den kleinen Restaurants wird tolle Handarbeit geliefert. Pizza aus dem Steinofen, frischer Fisch in den Sushi-Häusern oder traditionelles katalanisches Essen in den Tapasbars. Die Altstadt bietet für jeden Gaumen das passende Gericht.

Wer dort immer noch nicht fündig wurde, geht in die Neustadt, wo klassische Ketten zu finden sind. Das Hard Rock Café oder McDonalds seien hier beispielhaft genannt. Doch auch Vegetarier und Veganer werden in der Neustadt garantiert die Speisen finden, die ihnen zusagen.

Das berühmte Nachtleben

Ibiza ist weltberühmt für sein Nachtleben. Im Gegensatz zur Ballermann-Szene auf Mallorca haben sich auf Ibiza die Musikrichtungen des Rock und des Techno ausgebreitet. Insbesondere Techno-Musik ist angesagt. Bevor in Ibiza-Stadt die Clubs öffnen, lassen sich die Feierwütigen in einer der zahlreichen Bars nieder. Diese befinden sich größtenteils rund um die Hafenpromenade außerhalb der Stadtmauern.

Außerdem ist an der Promenade Vara de Rey und rund um den Plaza de la Constitución eine höhere Dichte von Bars und Cafés. Haben die Feiernden die ersten Getränke zu sich genommen, geht es weiter in die Clubs der Gemeinde. Diese befinden sich größtenteils am Jachthafen, wie beispielsweise der Nachtclub Pacha im gleichnamigen Hotel. Doch auch das Spielcasino wird gerne von Nachtschwärmern aufgesucht.

amnesia opening

Acht große Clubs hat Ibiza zu bieten, wobei die Musik eher techno- und clublastig ist. Hier treten die Superstars der Szene auf. David Guetta, Sven Väth oder Felix Jähn sind regelmäßig zu Gast. Die Clubs haben eine klassische Saison, da im Winter weniger Touristen auf der Insel sind. Leider muss an dieser Stelle gesagt werden, dass Clubbing auf Ibiza ins Geld geht. Zehn Euro für ein normales Bier sind hier keine Seltenheit. Außerdem muss auf eine gewisse Kleiderordnung geachtet werden. Kurze Hosen sind nur in den wenigsten Einrichtungen erlaubt.

Extravagantes Ibiza

Ibiza ist eine liberale und weltoffene Insel. Die Szene der LGBT ist riesig und weltbekannt. Die Gasse Carrer la Mare de Déu ist Treffpunkt der Schwulenszene. Viele Clubs, Bars und Restaurants richten sich an ein homosexuelles Publikum. Die Getränke werden von Kellnern mit freiem Oberkörper serviert.

Auch heterosexuelle Gäste sind im Viertel gerne gesehen, da die LGBT-Szene als sehr offenherzig bekannt ist. Die Disco Anfora und der Club Lola’s wendet sich hingegen ausschließlich an Homosexuelle und Transvestiten. In der Jungfrauengasse lässt sich ein buntes Treiben beobachten. Transvestiten und Dragqueens mit Federn, viel Glitzer und bunten Kostümen säumen die kleine Straße. Bekannt, wenn auch gut versteckt, sind die Fetischshops der Gemeinde. Lack und Leder beherrschen das Bild im Angebot der kleinen Läden. 

Die Stadt als Shopping-Paradies

Shopping und Urlaub gehört für viele Menschen zusammen. In fremden Ländern bietet sich die einmalige Gelegenheit, Kleidungsstücke zu erwerben, die Zuhause niemand anders tragen wird. Ibiza ist ein idealer Ort für solch eine Einkaufstour. Die Stadt besitzt eine sehr hohe Dichte an Boutiquen und Bekleidungsgeschäften. Hierzu zählen sowohl berühmte und weltweit tätige Modelabels, als auch kleine Boutiquen, die sich bestimmten Designern gewidmet haben. Dies ist insbesondere am Jachthafen Marina Botafoch der Fall, wo Designerläden großer Namen die neuesten Stücke zu gehobenen Preisen anbieten.

Shutterstock #1292755660

Liebhaber von Urlaubsmitbringseln können in der Altstadt die fliegenden Händler besuchen. Diese präsentieren an ihren klappbaren Ständen allerhand Waren aus der ganzen Welt. Handgemachter Modeschmuck, selbstgemalte Porträts oder die klassischen Souvenirs, die es auf jeder Insel mit Hafen zu kaufen gibt, befinden sich dort im Angebot. Hinzu kommen auf Ibiza CDs mit der Musik angesagter DJs und selbst gemachte Modestücke, die eher der Hippieszene zuzuordnen sind. Diese Stände haben bis zum späten Abend geöffnet, sodass auch nach Sonnenuntergang noch eingekauft werden kann.

Strandurlaub auf Ibiza

Die Balearen werden gerne für Partyurlaube gebucht, doch gehören Strandbesuche selbstverständlich zu einem entspannenden Urlaub im Mittelmeer dazu. Der Strand von Ibiza-Stadt befindet sich im Vorort Figueretas, südlich der Altstadt. An der breiten Promenade mit seinen Palmen kommt das echte Strandfeeling garantiert bei jedem Urlauber auf.

Ibiza Stadt Figueretas
Shutterstock #289942283

Etwas schöner gelegen ist der Strand Talamanca, welcher vom Jachthafen in nördlicher Richtung problemlos zu Fuß zu erreichen ist. Der Strand liegt windgeschützt in einer malerischen kleinen Bucht.

Der angesagte Strand Playa d´en Bossa befindet sich südlich der Stadt und ist über eine kurze Fahrt mit dem Bus zu erreichen. Hier folgt Ibiza seinem Ruf als Technohauptstadt. Die Beachclubs am längsten Strand der gesamten Insel spielen Technomusik und bieten leckere Cocktails an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

Santa Eulalia / Ibiza

Auf der Liste der wichtigen Ferienziele auf Ibiza darf der bekannte Urlaubsort…