San Antonio Ibiza Hafen

Wir möchten Euch San Antonio auf Ibiza als Ferienort vorstellen. Verbringt Eure Urlaubstage an einem der weitläufigen Strände direkt vor den Türen der Stadt, habt Spaß beim Jet-Ski-fahren, Parasailing, Surfen und Tauchen oder genießt die freundschaftliche Atmosphäre beim Sonnenbaden und Spazieren. Am Sunset-Strip laden die zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés zum Genießen von Cocktails und Fruitshakes ein und der Ausblick auf die sinkende Sonne von Ibiza sucht seinesgleichen. Am Abend geht es dann direkt in das berühmte Nachtleben der bekannten Ferienmetropole. In den In-Clubs, Discos und angesagten Lokalen könnt ihr ausgiebig feiern und bis in die frühen Morgenstunden die ausgelassene Partystimmung in San Antonio erleben. 

Sunsetbars und In-Clubs

Der beliebte Ferienort San Antonio liegt an einer weitläufigen Bucht und bietet von seiner belebten Strandpromenade aus einen herrlichen Ausblick auf das türkisblaue Meer. San Antonio ist ein Treffpunkt für ein junges Publikum aus aller Welt und für seine legendären Clubs und Sunsetbars weltberühmt. Genießt die lebendige Stimmung in dem bekannten Ferienort, erlebt von einer Bar oder dem Strand aus einen der unvergesslichen Sonnenuntergänge Ibizas und taucht anschließend in das bunte und aufregende Nachtleben von San Antonio ein. 

San Antonio Ibiza
Shutterstock #332471849

An den zwei Sandstränden von San Antonio verbringt das vorwiegend junge Publikum unbeschwerte Tage. Sonnenliegen, Spazieren und Baden sind hier ebenso möglich wie zahlreiche Aktivitäten auf dem Wasser. Feiert eine Bootsparty bei einem der vielen angebotenen Bootsausflüge, düst mit dem Jet-Ski über die Wellen oder versucht Euch im Wasserskifahren, Parasailing oder Windsurfen. Wer es lieber ruhiger mag, besucht eine der nahe gelegenen Buchten an der Westküste der Insel. Die Cala Bassa oder die Cala Conta verfügen über naturbelassene Strände und bieten die Möglichkeit für Rückzug, Ruhe und Entspannung. Vom Hafen in San Antonio aus pendeln den ganzen Tag über kleine Ausflugsboote an diese hübschen Strände. Einmal pro Woche verlässt auch eine Fähre Ibiza in Richtung der Nachbarinsel Formentera. Die kleine Schwester von Ibiza ist eine Entdeckung wert!

Booking.com

Der Hauptstrand von San Antonio liegt mitten in der Stadt und trägt den Namen S’Arenal de San Antonio. Die Gemeinde sorgt mit Sandaufschüttungen und regelmäßiger Reinigung für ein sauberes Bild und das flach abfallende Wasser garantiert ein ungetrübtes Badevergnügen. Hier könnt ihr Euch im Segeln, Tauchen, Schnorcheln und Windsurfen üben oder mit einem der farbenfrohen Tretboote gemütlich über das Wasser tuckern. Der Strand ist mit Duschen und Toilettanlagen ausgestattet und Sonnenschirme und Liegen stehen zum Verleih bereit. Für eure Sicherheit garantieren die engagierten Rettungsschwimmer vor Ort und für die kulinarische Versorgung gibt es ganz in der Nähe kleine Supermärkte, Strandrestaurants, Cafés und Bars. Trotz der zahlreichen Angebote und möglichen Aktivitäten rund um das Wasser ist der Hauptstrand von San Antonio aber nie überfüllt und ihr könnt die fröhliche und freundschaftliche Atmosphäre in vollen Zügen genießen.

San Antonio Ibiza S'Arenal
Shutterstock #352446482

Der zweite Strand von San Antonio ist der Caló des Moro. Er schließt direkt an den bei den Einheimischen und Besuchern beliebten Sunset-Strip der Stadt an und ist neben diesem der perfekte Ort, um die herrlichen Sonnenuntergänge auf Ibiza zu erleben. Über die Promenade könnt ihr vom Zentrum der Stadt – vorbei an den vielen Sunsetbars – bis hierher wandern oder alternativ mit dem Auto anreisen. Der Caló des Moro verfügt ganz in der Nähe über gute Parkmöglichkeiten. Auch hier könnt ihr Tretboote ausleihen, an den felsigen Abschnitten beim Schnorcheln und Tauchen die bunte und vielfältige Unterwasserwelt des Mittelmeeres erkunden oder mit einem Bananaboot über die Wellen reiten und gemeinsam Spaß haben. Ein besonderes Erlebnis ist das Aquarium San Antonios. Das auf einer felsigen Halbinsel gelegene Naturaquarium ist auch als “Hummer-Höhle” bekannt. Es diente den ortsansässigen Fischern früher als Lagerplatz für die gefangenen Krustentiere und ermöglicht interessierten Touristen heute einen trockenen Blick unter die Oberfläche des Mittelmeeres. Über dem Wasser gibt es eine hübsche Besucherterrasse. Hier könnt ihr snacken, einen Drink zu Euch nehmen und die idyllische Umgebung in Ruhe auf Euch wirken lassen. 

Am späten Nachmittag zieht es die meisten Sonnenhungrigen und Wassersportler dann von den Stränden Richtung Ort. Genehmigt euch am beliebten Sunset-Strip von San Antonio einen Cocktail oder Fruitshake und beobachtet bei angenehmer Hintergrundmusik einen der spektakulären und für Ibiza typischen Sonnenuntergänge. An der Strandpromenade finden sich zahlreiche Bars mit einer großen Auswahl an fantasievollen alkoholischen und antialkoholischen Mix-Getränken für jeden Geschmack. 

San Antonio Promenade
Shutterstock #88143601

Die lauen Nächte auf Ibiza eignen sich hervorragend, um das nächtliche Partylife von San Antonio in vollen Zügen zu genießen. Das Kneipenviertel West End ist nach einem Minibus mit dem Namen The West End Experience bekannt. In den 70er Jahren brachte er Besucher von dem Ort Es Cana nach San Antonio. Heute ist das Kneipenviertel West End für seine Superclubs, Bars und In-Lokale berühmt. Hier findet ihr angesagte Poolpary-Locations wie das Ibiza Rock Hotel, den exklusiven Beachclub O Beach Ibiza und die Discobars Eden und Es Paradis

Booking.com

Bewegte Geschichte

Die spanische Bezeichung für Sant Antoni de Portmany ist San Antonio Abad. Der spanische Name leitet sich von dem christlichen und aus Ägypten stammenden Mönch Antonius dem Großen ab. Im Jahr 1986 erfolgte aufgrund eines Gesetzes die Umbenennung und die Stadt erhielt die katalanische Bezeichnung Sant Anoni de Portmany. Bei Einheimischen und Touristen ist die Stadt aber längst unter dem einfachen Namen San Antonio bekannt. San Antonio liegt an der Westküste der spanischen Balearen-Insel Ibiza und ist die größte Stadt in dieser Region. Der beliebte Ferienort befindet sich an der großen Bucht mit dem Namen Bahia de Sant Antoni. Die weitläufige Bucht hat eine bewegte Geschichte. Schon die römischen Seefahrer benutzten sie als einen natürlichen Hafen für ihre Schiffe und gaben ihr die Bezeichnung Portus Magnus (großer Hafen). Heute verfügt die Bahia de Sant Antoni über den zweitgrößten Hafen von Ibiza. 

San Antonio Ibiza Geschichte
Shutterstock #1192695478

Das Gebiet des heutigen San Antonio wurde schon vor über 2000 Jahren von den ersten Einwanderern besiedelt. Die hier ansässigen Menschen lebten vom Fang und Verkauf von Krabben, Tintenfischen, Fischen und anderen Meerestieren und der Ort blieb über Jahrhunderte hinweg ein kleines Fischerdorf. In den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts bekam der Tourismus mehr und mehr an Bedeutung für das verschlafene Dörfchen. Die Infrastruktur wurde langsam ausgebaut, Hotelanlagen entstanden und Bars, Clubs und Restaurants eröffneten. Sie prägten mit der Zeit das Stadtbild der heutigen Ferienmetropole San Antonio. In den 90er Jahren entdeckten Clubber die Stadt und ihre anfangs nur einem kleinen Publikum bekannten Locations wurden in der Szene berühmt. Nachtclubs und Discos schossen aus dem Boden und machten San Antonio zu einem weltbekannten Treffpunkt für ein feier- und partylauniges Publikum aus aller Welt. 

Die Bewohner machten sich natürlich Gedanken über die Veränderung des Stadtbildes und so entstand in den 1990er Jahren der Passeig de ses Fonts. Der Teil der weitläufigen Hafenpromenade diente dazu, die Gegend optisch aufzuwerten. Er wurde mit Palmen, Kautschukbäumen und blühenden Stauden bepflanzt und begrünt. In der Nacht beleuchtete Brunnen verleihen dem Platz eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die hier befindlichen Cafés, Bars und Restaurants bieten einen herrlichen Ausblick auf die Bucht von San Antonio und den Hafen und die historischen Gebäude wie die alte Post und das Rathaus verleihen dem Ort einen ganz besonderen Charme

Ei des Kolumbus San Antonio Ibiza
Shutterstock #1337663063

Auf einer Verkehrsinsel nicht weit von der Hafenpromenade entfernt befindet sich die bekannteste Sehenswürdigkeit der balearischen Stadt. Das “Ou de Colom” oder zu deutsch das “Ei des Kolumbus” erinnert an die Schläue und Überzeugungskraft des berühmten Seefahrers und Entdeckers. Einer von den Einwohnern San Antonios gern erzählten Legende nach soll Christoph Kolumbus nämlich auf der Insel Ibiza das Licht der Welt erblickt haben. In der zu seinen Ehren errichteten Statue befindet sich eine Auslassung. In dieser könnt ihr ein Modell des legendären Flagschiffes der Expedition – der Santa Maria – bestaunen. 

Booking.com

Internationales Flair

In der balearischen Gemeine San Antonio leben rund 25 000 Einwohner. Seit den 1960er Jahren und dem Ausbau des Tourismussektors nimmt die Bevölkerung in der Gegend stetig zu. Anfangs kamen vorwiegend Menschen vom europäischen Festland, um in der Stadt Arbeit zu finden. Mit der Zeit entdeckte das internationale Publikum San Antonio nicht nur als Ferienort, sondern auch als neue Heimat. Familien, Paare und Singles aus ganz Europa siedelten sich hier an und verliehen der Stadt im Westen von Ibiza schon bald ein weltoffenes und modernes Flair. San Antonio verfügt über eine junge Bevölkerung. Die meisten Menschen leben in hübschen Einfamilienhäusern und kleinen Wohnungen.

Die Einheimischen in San Antonio sprechen die Sprachen Spanisch und Katalanisch. Sie sind gleichberechtigte Amtssprachen auf Ibiza, aber das Katalanische wird von einer Mehrheit der Bevölkerung als Umgangssprache bevorzugt. Rund ein Drittel der Gesamtbevölkerung von San Antonio spricht spanisch, die Hälfte von ihnen katalanisch und der Rest verteilt sich auf andere Sprachen. 

Booking.com
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

Santa Eulalia / Ibiza

Auf der Liste der wichtigen Ferienziele auf Ibiza darf der bekannte Urlaubsort…

Es Canar / Ibiza

Relaxt auf Ibiza urlauben: Es Canar Am südlichen Ende der Ostküste von…